wamiz-v3_1

Werbung

Kleines Mädchen verschwunden: Ein Hund kommt der Wahrheit auf die Spur

Mädchen liegt im Maisfeld neben Hund © Youtube

Zwölf Stunden lang kann niemand die dreijährige Remy finden bis plötzliches ein lautes Bellen auf dem Maisfeld zu hören ist!

von Carina Petermann, 01.05.2019

Die kleine Tochter von Timberlyn Merritt verschwindet eines Abends von dem Hof der Familie im US-Bundesstaat Missouri. Ihre Mutter macht sich große Sorgen.

Plötzliches Verschwinden

Die kleine Remy sitzt auf der Schaukel, ihre Mutter dreht sich nur kurz weg. Wenige Sekunden später ist die Dreijährige nicht mehr da. Als die Mutter wieder nach ihr sehen wollte, gibt es keine Spur mehr von dem Mädchen.

Remy ist nirgends aufzufinden und zu allem Übel liegt der Hof neben einem riesigen Maisfeld. Die anbrechende Dunkelheit erschwert die Suche zusätzlich.

Unglaubliche Suchaktion

Ohne noch länger zu zögern, ruft Merritt den Rettungsdienst und sucht die Umgebung weiter nach ihrer Tochter ab. Jedoch wird ihr schnell bewusst, dass sie allein nichts ausrichten kann. Sie wendet sich an ihre Nachbarn und bittet sie verzweifelt um Hilfe.

Einige Zeit später helfen fast 150 Freiwillige sowie Beamte der öffentlichen Sicherheit bei der Suche. Sogar ein Rettungshubschrauber, ein Infrarotradar und Polizeihunde, die die Suchenden tatkräftig unterstützen, kommen zum Einsatz. Doch leider reicht all das nicht aus und die Suche muss bis zum nächsten Morgen unterbrochen werden.

Retter auf vier Pfoten

Gleich nach Sonnenaufgang geht die Suchaktion wieder los. Zu diesem Zeitpunkt ist das kleine Mädchen bereits zwölf Stunden lang verschwunden. Plötzlich ertönt ein lautes Bellen mitten aus dem Maisfeld.

Die Polizisten eilen sofort in die Richtung, aus der das Bellen kam, und finden Remy, die neben ihrem eigenen Hund auf dem Boden lag. Der Vierbeiner musste das Mädchen bereits einige Stunde zuvor gefunden und seitdem gewärmt haben. Auf diese Weise wollte er sie beschützen, bis die Rettungskräfte kamen.

Wer weiß, was ohne die Heldentat des Hundes mit der kleinen Remy passiert wäre...