wamiz-v3_1

Werbung

Entführung vor Aldi-Filiale: Wo bleibt die Menschlichkeit?

Aldi-Filiale © Shutterstock /Symbolbild

Detlef Teuscher ist am Boden zerstört. Der sehbehinderte Düsseldorfer hatte am Karsamstag seine Ostereinkäufe in der Aldi-Filiale in Düsseldorf-Wersten erledigen wollen. Er leinte dafür seinen Hund vor dem Geschäft an. Doch als er zurückkam, traf ihn der Schock.

von Carina Petermann, 23.04.2019

Denn sein treuer Beagle Arco war nicht mehr da: „Als ich herauskam, begrüßte mich mein Hund nicht. Ich tastete nach ihm, und er war nicht mehr da. Er war mitsamt der Leine verschwunden”, sagte Teuscher dem Express. Drei Jahre lang, seit Teuscher seine Sehkraft verlor, hatte der fünfjährige Blindenhund sein Herrchen auf Schritt und Tritt begleitet. Doch nicht nur das:

„Ich bin nicht nur auf ihn angewiesen, er ist doch auch mein bester Freund.”

Nun interessiert Detlef Teuscher nur eine Frage: „Wer hat mir meinen Arco gestohlen?”

Jemand muss „Aldi-Arco” mitgenommen haben

Denn der 68-Jährige ist sich sicher: Sein Beagle wurde entführt. „Es kann sich unmöglich selbst losgemacht haben. Außerdem würde Arco nicht ohne mich verschwinden. Er wartet doch immer dort auf mich.” Das blieb auch den anderen Aldi-Kunden in Düsseldorf-Wersten nicht verborgen: Der Beagle wurde liebevoll auf den Namen „Aldi-Arco” getauft. Besonders dramatisch: Als Blindenhund wäre Arco bei Aldi sogar erlaubt gewesen.

Hund Arco
Hund Arco wurde vor einer Aldi-Filiale in Düsseldorf gestohlen© I. Lammert

Teuscher hat bereits die Polizei und das Tierheim über das Verschwinden seines treuen Begleiters informiert - doch bisher ohne Erfolg. Nun appelliert der 68-Jährige selbst an die Hunde-Diebe: „Sie wussten wahrscheinlich gar nicht, dass es sich um einen Blindenhund handelte, auf den ich so angewiesen bin. Bitte haben Sie ein Einsehen, und geben mir meinen Arco zurück.”

Detlef Teuscher
Hier hatte Detlef Teuscher seinen Blindenhund angeleint - wenige Minuten später war er verschwunden© I. Lammert