wamiz-v3_1

Werbung

Baby stirbt: Die Reaktion des Hunds bringt alle zum Weinen

Eine rührende Geschichte voller Liebe © facebook

Eine Familie verabschiedet sich von ihrem sterbenden Baby. Doch die Reaktion ihres Hundes bringt die ganze Welt zum Weinen.

von Christina Werner, 11.04.2019

Im Mai 2016 bewegt die Geschichte von John und Mary Hall und ihrer kleinen Tochter Nora Menschen aus aller Welt. Das erst 5 Monate alte Kind hat einen Schlaganfall erlitten und dieser hat das Nervensystem lahmgelegt. Bereits im Koma wird das kleine Mädchen in ein Krankenhaus in Minnesota eingeliefert. Dort stirbt sie im Kreis ihrer Angehörigen.

Ein Baby umgeben von der Liebe ihrer Eltern und zweier Hunde

Während die Ärzte den Eltern der kleinen Nora mitteilen, dass es keine Hoffnung mehr gibt und das Baby sterben wird, weigern sich die beiden Basset Hound Hunde zu gehen und verbringen die letzte gemeinsame Zeit mit dem Mädchen an ihrem Krankenbett.

Die kleine Noro im Kreise der Familiefacebook

Dank der Krankenhausmitarbeiter ist dies möglich. Weil es der letzte Wunsch der Eltern für ihr Kind ist, fragen sie, ob die Hunde bleiben können. Die beiden Hunde kennen das Mädchen seit ihrer Geburt und stehen ihr sehr nahe. Schließlich wird das Krankenhausbett des Mädchens gesenkt und die Hunde können näher an das Baby kommen und sich verabschieden.

„Ihre Hunde lagen an ihren Füßen und wir haben sie umarmt, während sie starb. Wir haben Lieder gesungen, sie gestreichelt und ihr gesagt, wie sehr wir sie lieben.“

Dank des Entgegenkommens des Krankenhauspersonals konnte die kleine Nora im Kreise derer, die sie lieben, gehen. Die Hunde Gracie und Grumpy konnten sich von ihr verabschieden und verarbeiten, dass die nicht wieder zurückkommen wird.

Als Hommage an ihre Tochter haben die Eltern von Nora wunderschöne Bilder und Videos veröffentlicht.