News :
wamiz-v3_1

Werbung

Katze völlig high: Was hat Lalka nur geschnüffelt?

Katze mit weit geöffneten Augen
© Shutterstock

Eigentlich sind Katzen ja Fleischfresser. Doch die Katzendame Lalka aus dem Saarland schlägt gerne etwas über die Stränge. Sie hat ein ganz besonderes Gebräu für sich entdeckt...

von Nina Brandtner, 03.04.2019

Halterin Emilka ist verzweifelt: Egal, was sie ihrer Siam-Mischlingskatze anbietet, Vierbeiner Lalka will nur eines: „Immer wieder zieht es Lalka zur Maggi-Flasche”, sagt die 47-Jährige gegenüber Bild.

„Ich muss die Pulle wegstellen, sonst leckt sie dran!”

Gefährlich ist Maggi für Lalka, was auf polnisch Puppe bedeutet, erstmal nicht - solange sie keine allzu großen Mengen verschlingt, wie Tierärztin Tehnja Stock bild.de erklärt: „Giftig ist es nicht. Zu viel Maggi könnte wegen der enthaltenen Salze jedoch ihre Nieren schädigen.” Doch Lalka weiß auch, sich gesund zu ernähren: Die Mieze nascht fast genauso gerne an Karottensaft.

Lalkas Leben war nicht immer ein Genuss

Leckereien, die sich der Stubentiger redlich verdient hat, hat er doch eine schlimme Vergangenheit hinter sich: Bevor Lalka vor drei jahren von Emilka aus dem Zweibrücker Tierheim adoptiert wurde, war sie mit gebrochenem Becken und geschwollenem Kopf beschlagnahmt worden. Doch von den Misshandlung erholte sich die tapfere Katze und entwickelte schnell einen gesunden Appetit: „Am Anfang hat sie einfach alles gegessen. Sogar trockenes Brot.”

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by BILD (@bild) on