News :
wamiz-v3_1

Werbung

Polizei Frankfurt: Geheimnis um Riesen-Mops endlich gelüftet

Polizist mit Riesenmops
© Twitter Bundespolizei Flughafen Frankfurt am Main

Die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen hat viel zu tun, doch was steckt wirklich hinter dem neuen Riesen-Kollegen auf vier Pfoten?

von Philipp Hornung Datum der Veröffentlichung 02.04.2019

Ein Foto, das die Bundespolizei am Montag über Twitter verbreitet hat, schlägt hohe Wellen.

Polizist Sebastian präsentiert Riesen-Mops Schorsch

Darauf zu sehen ist Hundeführer Sebastian mit dem neuen Polizeihund. Es handelt sich dabei nach eigenen Angaben um Schorsch, einen anderthalb Jahre alten Mops, der gerne Frankfurter Schnitzel isst und am Wochenende viel und lange schläft. 

Ob der Hund an Deutschlands größtem Flughafen Drogen erschnüffelt, Leichen findet oder Sprengstoff entdeckt, wird nicht näher erläutert.

Möpse sind kleine Hunde, sie wiegen im Schnitt zwischen sechs und acht Kilo. Die Twitter-User reiben sich schnell die Augen, denn Schorsch ist riesengroß! Sein Kopf reicht dem Polizisten bis zur Hüfte. Seine Zunge hängt locker aus dem Maul. 

Deutsche Polizisten haben Humor

Schnell stellt sich heraus: Die Gesetzteshüter hatten ihre Fans in den April geschickt und viele sind auf die Fotomontage reingefallen!

Auch wir von Wamiz haben uns mit unseren Lesern einen Aprilscherz erlaubt, doch hätten Sie geglaubt, dass Hunde Kätzchen zur Welt bekommen können?