News :
wamiz-v3_1

Werbung

Hund rennt auf Polizisten los. Dann fällt ein Schuss!

Aggressiver Hund zeigt Zähne
© Shutterstock Symbolbild

Gefährliche Einsätze gibt es viele, doch bei diesem sieht sich ein Beamter gezwungen zur Waffe zu greifen.

von Carina Petermann Datum der Veröffentlichung 31.03.2019

Wie die Polizei Bayern in einer Pressemitteilung bekannt gibt, kam es Ende März zu einem seltenen Vorfall.

Zur Verteidigung ein Warnschuss

In Unterhaching bei München sehen die Beamten am frühen Donnerstagmorgen eine dreijährige Hundedame mit ihrer 58-jährigen Halterin beim Gassi gehen. Jedoch ist das Tier nicht angeleint. Plötzlich rennt es mit voller Geschwindigkeit auf einen der uniformierten Polizisten zu.

Sein Frauchen schreit und schreit, doch das Tier möchte lässt sich nicht mehr aufhalten. In seiner Bedrohung zückt der Polizist die Waffe und setzt einen Warnschuss in die Luft ab. Dieser zeigt sofort seine Wirkung. Die Hündin bleibt stehen und läuft brav und unverletzt zu ihrem Frauchen zurück. 

Überzogene Reaktion oder völlig legitim?

Auf der Facebook-Seite der Polizei München sorgt der Vorfall nun für Diskussionen. Manche Hundefreunde finden den Schusswaffeneinsatz der Polizei völlig übertrieben. Andere zeigen Verständis und beklagen das verantwortungslose Verhalten des Frauchens.

Dass Hunde und Polizisten auch gut zusammen arbeiten, erfahren Sie hier beim Thema Polizeihunde.