wamiz-v3_1

Werbung

Durchnässter Hund: Als sie sich nähert, wird ihr die schreckliche Wahrheit bewusst

Hund am Straßenrand © Facebook / Audra Petraškienė

Vollkommen durchnässt und verängstigt sitzt ein Hund am Straßenrand. Was seine Retterin Audra Petraškienė dann allerdings um seinem Hals findet, macht sie richtig wütend.

von Christina Werner, 28.03.2019

Als Audra Petraškienė entlang eines Flusses im litauischen Prienai fährt, bemerkt sie etwas Sonderbares am Straßenrand. Bei genauerem Hinsehen erkennt sie, dass dort ein durchnässter und zitternder Hund sitzt. Kurz entschlossen hält Audra an, um dem armen Tier zu helfen. Doch was sie dann entdeckt, macht sie sprachlos. Um den Hals des Vierbeiners hängt eine Kette mit einem schweren Metallklotz.

Ganz offensichtlich hat jemand versucht, den armen Kerl zu ertränken.

Das Gewicht sollte dabei helfen, dass der absolut grausame Plan funktioniert. Wie genau sich der mutige Vierbeiner retten konnte, ist nicht bekannt. Audra Petraškienė hat ihn jedoch aufgenommen und ihm ein neues Zuhause gegeben. „Er ist ein wahrer Kämpfer“, so Audra.

Natürlich hat Audra den Vorfall der Polizei gemeldet und den Hund von einem Tierarzt untersuchen lassen. Für die Kämpfernatur ist der Vorfall zum Glück gut ausgegangen und er kann sich glücklich schätzen, bei Audra ein neues Zuhause gefunden zu haben.

 

 

Posted by Audra Petraškienė on Friday, June 1, 2018