News :
wamiz-v3_1

Werbung

Zu faul zum Gassi gehen: Polizei fahndet nach verrückt gewordenem Herrchen

Schatten von Mensch und Hund beim Gassigehen
© Shutterstock: Symbolbild

Ende März reiben sich Passanten im rheinland-pfälzischen Grünstadt die Augen vor Fassungslosigkeit. Jetzt ermittelt die Polizei und sucht Zeugen für einen unglaublichen Vorfall!

von Tim Brinkhaus Datum der Veröffentlichung 27.03.2019

Die Polizei sucht mit Hochdruck nach einem Herrchen, bei dem wohl alle Sicherungen durchgebrannt sind. Denn im Gegensatz zu verantwortungsvollen Hundehaltern, die ihrem Hund regelmäßig Auslauf geben, kam er auf eine ziemlich abartige Idee.

Er bindet seinen Hund an die Anhängerkupplung seines Autos an und fährt mit seinem Wagen in Richtung Bahnhof. Der Jagdhund schafft es kaum hinterherzulaufen. Der Halter verstößt damit eindeutig gegen das Tierschutzgesetz. Trotz sofortiger Fahndung kann der PKW nicht gefunden werden. Deshalb suchen die Beamten den Tierquäler nun über Facebook.

In den USA wurde vor ein paar Monaten ein Fall bekannt, der ebenfalls für Ärger sorgte: Eine Frau bindet einen Hund an ihrem Roller an und fährt die Straße hinunter. Das Tier wurde schwer verletzt.

 

#Grünstadt: Weißer PKW mit DÜW-Kennzeichen gesucht - wer konnte etwas beobachten?

Posted by RPR1. on Wednesday, March 27, 2019