News :
wamiz-v3_1

Werbung

Postbote ahnt nichts von Kamera: Doch die Aufnahmen gehen um die Welt

Postbote und Hund
© Screenshot Youtube / Michael Collins

Ein Briefträger weiß nicht, dass er gefilmt wird und nähert sich einem riesigen Schäferhund. Was dann passiert, hat seitdem tausende Facebook-Nutzer auf der ganzen Welt bewegt.

von Christina Werner Datum der Veröffentlichung 28.03.2019

Einige Hunderassen haben einen schlechteren Ruf als andere. So auch der Deutsche Schäferhund, denn seine imposante Statur macht vielen Angst. Jedoch sollte man nicht immer nach dem äußeren Erscheinungsbild gehen.

Ein Postbote mit großem Herz

Michael Collins lebt zusammen mit seinem Schäferhund Kyza schon mehrere Jahre in der neuseeländischen Stadt Tauranga. Der große Hund ist vielen Leuten nicht geheuer und sie wechseln lieber die Straßenseite, wenn sie ihm begegnen. Was sie jedoch nicht wissen: Kyza ist eigentlich ein großer Teddybär, der die Gesellschaft von anderen liebt und fast nie bellt.

Eines Tages wird Micheal Collins Zeuge eines überraschenden Schauspiels vor seinem Fenster.

Steve, Postbote in der Nachbarschaft, macht seine tägliche Runde. War er anfangs noch skeptisch gegenüber Kyza, hat es nicht lange gedauert, bis beide ein gemeinsames Ritual gefunden haben.

Jedes Mal wenn Steve die Post bringt, nutzt er die Gelegenheit um ein wenig mit Kyza zu knuddeln. Aber das ist noch nicht alles! Auch wenn Steve keine Post für Michael hat, nimmt er sich die Zeit, Kyza zu sehen und ihr Hallo zu sagen. Und auch Kyza geht auf ihn zu, sobald sie den Postboten kommen hört. Die beiden verbindet eine richtige Freundschaft.

Ein Video geht um die Welt

Um Steve zu danken, hat Michael Collins ein Video von Steve und Kyza auf Facebook veröffentlich. Micheal findet es toll, dass der Briefträger immer so freundlich zu seinem Hund ist und sich auch die Zeit nimmt, von seinem Fahrrad abzusteigen, um Kyza zu begrüßen.

Und ganz offensichtlich ist Michael Collins nicht der Einzige dem diese Szene gefällt. Seit das Video auf Facebook zu sehen ist, wurde es mehr als 6 Millionen Mal aufgerufen. Ein schönes Ergebnis!