Wamiz Logo

Werbung

Fettester Hund des Landes jetzt komplett verwandelt!

Bopper the Whopper © BBC

Bopper the Whopper ist in seinem Land eine Berühmtheit. Als er im November 2018 in ein Tierheim gebracht wurde, wog er stolze 50 Kilo. Heute ist er komplett verwandelt.

von Christina Werner, 24.03.2019

Im letzten Herbst rettet die britische Tierschutzorganisation RSPCA den Pfundskerl Bopper. Sein Herrchen ist zu krank und kann sich nicht mehr um ihn kümmern. Zu fett für seinen Zwinger bleibt er nur eine kurze Zeit in diesem Tierheim, bevor er bei dem Tierheimeigentümer einzieht.

Dicker Hund gerettet und gepflegt

„Wir haben ihn auf einen guten Weg der Genesung gebracht“, so Tierheimmanagerin Ruth Rickard gegenüber der BBC zu dieser Zeit, „aber er ist immer noch so fett, dass es ihm schwer fällt, aufzustehen und herumzulaufen.“

Eine Wohltätigkeitsaktion soll helfen, die zu erwartenden Tierarztkosten für die Behandlung des übergewichtigen Hundes zu decken. Dazu zählt auch die Behandlung von Zahnproblemen, Diabetes und Grauem Star.   

Bopper, der Abnehmprofi

Vier Monate später hat er bereits 10 Kilo verloren und ist zurück auf dem Adoptionsmarkt. „Er ist so ein lieber Hund und verdient es, ein Teil im Leben von jemanden zu sein“, ergänzt Reckard kürzlich in einem BBC Update.

Bopper muss noch weitere 10 Kilo verlieren!

Der Collie würde einen Haushalt ohne Katzen und nur mit sehr ruhigen Hunden bevorzugen. Mit Kindern hat er kein Problem, jedoch kann er aufgrund seiner Geschichte in Torquay nicht in diese Gegend zurückkehren. Der bescheidene Charakter bleibt optimistisch, während er ein neues Kapitel seiner Lebensgeschichte aufschlägt, die ihm die Aufmerksamkeit von so manchen Größen Englands eingebracht hat. 

Auf seinem Profil verkauft er sich selbst: „Ich bin unkompliziert, entspannt und absolut liebenswert. Also worauf wartest du?“