News :
wamiz-v3_1

Werbung

Mädchen stirbt, als sie Hund retten will. Ihr Grab rührt zu Tränen!

Mädchen mit Hund
© Facebook: In Memory of Jennarae Goodbar

Ein Hund rennt auf eine viel befahrene Straße und ein Mädchen möchte ihn zurückholen. Dabei wird sie selbst überfahren. Doch das Ende der Geschichte lässt niemanden kalt.

von Carina Petermann, 22.03.2019

Die meisten Herrchen und Frauchen würden alles für ihre Hunde tun. Das gilt schon für die Kleinsten...

Ein mutiges Mädchen

Jennarae Goodbar ist erst 12 Jahre alt, als sie auf dramatische Art und Weise aus dem Leben scheidet. Eines Morgens trainiert das immer fröhliche Mädchen ihren Hund Cash im Garten vor dem Haus in Lexington in Virginia. Plötzlich sucht der Vierbeiner das Weite und läuft auf die Straße. 

Ohne eine Sekunde mit der Wimper zu zucken, läuft das Mädchen ihm hinterher, um ihn wieder einzufangen. Ein Autofahrer schafft es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und erfasst die beiden. Mädchen und Hund sterben noch an der Unfallstelle.

Eltern in Trauer

In großer Trauer verraten ihre Eltern der Presse, dass die Beziehung der beiden eine ganz besondere war. Das Mädchen hatte monatelang ihr Taschengeld gespart, um sich den Hund anzuschaffen. Sie liebte ihn, als wäre er ihr Baby.

Ihre Mama kündigt deshalb an, dass ihr Mädchen gemeinsam mit ihrem Hund beerdigt wird. Damit sind die beiden auch nach ihrem Leben noch unzertrennlich miteinander verbunden. Was für eine traurige Geschichte...

 

Rest easy jennarae, ❤️

Posted by Payden Goodbar on Saturday, October 27, 2018