wamiz-v3_1

Werbung

Warum Avocados für Katzen keine gute Idee sind

Katze vor Obst und Gemüse-Korb advice
© Shutterstock

Seit Jahren erfreut sich die Avocado hierzulande immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, denn die aromatische, weiche Frucht ist nicht nur lecker, sondern wahnsinnig gesund! Doch tut sie dem flauschigen Vierbeiner auch so gut wie dem Menschen?

von Tim Brinkhaus

Das Wichtigste zu Katzen und Avocados

  • Avocados enthalten Persin
  • Persin ist für den Menschen ungefährlich – für die Katze jedoch tödlich
  • Schon kleine Mengen führen mitunter zu schwerwiegenden Schäden bis hin zum Tod

Katzen vertragen keine Avocados

Welche Lebensmittel dürfen Katzen nun essen und welche nicht? Liebende Katzenhalter stehen immer wieder vor dieser Frage. Kein Wunder, denn damit verbunden ist die Angst: Was passiert, wenn Kater und Katze das Falsche fressen?

Von Avocados sollten Stubenkatze und Kater Karlos jedenfalls definitiv die Finger lassen. Die exotische Steinfrucht mit dem hohen Nährstoffgehalt mag lecker und gesund sein – für den Menschen. Doch bei Katzen kann sie zu schweren Vergiftungen führen. Grund dafür ist das darin enthaltene Persin. Dies ist für den Menschen unbedenklich. Bei Katzen haben bereits kleine Mengen schwerwiegende Folgen. Schon ein winziger Bissen Avocado kann bereits zu schweren Vergiftungen führen. Das Persin sitzt in der Frucht selbst, aber auch im Kern und an der Schale. Miezi sollte also nicht einmal an der Schale lecken.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Katten Doris (@doolibambooli) on

Was passiert, wenn die Katze Avocado isst?

Das für die Katze giftige Persin dringt zügig in den Blutkreislauf des Tieres ein. Sobald er das Herz erreicht, verursacht der Stoff dort Schäden. Herzrhythmusstörungen, die bis zum Tod führen können, sind keine Seltenheit. Natürlich macht erst die Dosis das Gift. Aber: Winzige Mengen reichen, um das kleine Katzenherz aus dem Rhythmus zu bringen.

Unsere Empfehlung: Miezi von Avocados fernhalten!

So schlimm die Folgen auch sind, wenn die Katze tatsächlich einmal ein Stück Avocado gegessen hat: Es kommt nur äußerst selten vor. Katzen sind reine Fleischfresser. Avocados stehen auf ihrem Ernährungsplan also ganz weit unten. Bewahren Sie die exotischen Früchte zur Sicherheit trotzdem außer Reichweite von Tieren auf. Sie schmecken ohnehin besser, wenn sie direkt aus dem Kühlschrank kommen. Und was tun, wenn die Katze doch ein Stück gegessen hat? Fahren Sie auf direktem Weg zum Tierarzt oder in die Tierklinik. Sobald das Persin das Herz des Tieres erreicht hat, besteht akute Lebensgefahr.

Leseempfehlung