News :
wamiz-v3_1

Werbung

Der Hundeprofi so nah wie nie: So lebt Martin Rütter

Martin Rütter advice
© Facebook / Martin Rütter

Er hat immer den richtigen Spruch auf den Lippen und weiß stets, was zu tun ist — jedenfalls wenn es um die Erziehung flauschiger Vierbeiner geht! Doch wie ist Hundetrainer Martin Rütter eigentlich auf den Hund gekommen? Wie sieht sein Privatleben aus?

von Carina Petermann

Das Wichtigste in Kürze

  • Martin Rütter ist diplomierter Sportpublizist
  • Er unterhält heute über 100 lizenzierte Franchise-Hundeschulen deutschlandweit
  • In seinen Coachings steht die Kommunikation zwischen Mensch und Hund im Vordergrund
  • Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern im Großraum Köln

Martin Rütter privat: Beliebtester Hundeprofi 2018

Als Hundeliebhaber führt hierzulande kein Weg vorbei an Martin Rütter. Der sympathische Tierpsychologe lehrt bereits seit über 15 Jahren Kommunikation mit und Erziehung von Hunden — schon lange nicht mehr nur von seinen Hundeschulen aus. Zunächst machte er sich mit Fernsehsendungen als Hundeprofi (VOX) deutschlandweit einen Namen. Danach erfreute er Herrchen und Hundchen mit Büchern und Ratgebern rund ums Thema Tiererziehung. Später folgten seine legendären Live-Shows. Mit jeder Menge Witz und Ironie stellt der Hundetrainer seine Entertainer-Qualitäten unter Beweis. Außerdem zeigt er, wie viel Unterhaltungswert eigentlich in Hund, Halter und dem alltäglichen Wahnsinn miteinander steckt. Im Jahr 2018 war seine Show „Freispruch“ so erfolgreich, dass 2019 weitere Zusatzveranstaltungen stattfinden. Außerdem zeigt RTL im Mai vier Folgen seiner neuen Show „Martin Rütter - die Welpen kommen“.

Wie Martin Rütter auf den Hund kam

Zunächst sah bei Martin Rütter alles nach einer Karriere als Fußballprofi aus. Seine Fähigkeiten als Läufer machten ihm aber einen Strich durch die Rechnung — so sagt er selbst. Stattdessen studierte er an der Sporthochschule zu Köln Sportpublizistik.

Seine Absicht war es, Sportreporter zu werden.

Nebenjob Hundeschule

Um sich sein Studium zu finanzieren, jobbte Rütter nebenher in einer Hundeschule. Mit den flauschigen Vierbeinern verband ihn gleich eine enge Beziehung. Er verstand sich auf Anhieb mit ihnen und räumte ihnen immer mehr Platz in seinem Leben ein. Nebenher absolvierte er Praktika in Wolfaufzuchtstationen. Auch das Beobachten von wilden Dingos in Australien war für den Hundeprofi ein einschneidendes Erlebnis.

Berufung zum Tierpsychologen

Schnell spürte Rütter, dass es sich dabei um mehr als nur ein Hobby handelte. Nach seinem Abschluss an der Sporthochschule wandte er sich ganz seiner neu entdeckten Berufung zu. Er studierte Tierpsychologie in einem Fernlehrgang an der Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz. Anschließend bildete er Blinden- und Begleithunde aus und eröffnete seine erste eigene Hundeschule. Inzwischen unterhält er mit seinem patentierten Hunde-Coaching-Konzept DOGS über hundert Franchise-Hundeschulen deutschlandweit.

Gesundheitliche Schwierigkeiten und familiäre Probleme

Auch Promis sind nicht vor Höhen und Tiefen im Privatleben gefeit. Schwerwiegende gesundheitliche Probleme suchten den heute 48-Jährigen bereits vor über zehn Jahren heim. Martin Rütter war erst 37 Jahre alt, als er einen Herzinfarkt erlitt. Als Ursache sieht er in erster Linie sein straffes Arbeitspensum: Innerhalb von nur einem Jahr habe er über 100 Vorträge gehalten und 45 Wochenendseminare geben. Dabei fühlte er sich gut, war im Flow. Sein Körper nahm ihm den Stress jedoch übel, auch wenn es sich um positiven Stress handelte. Inzwischen achtet er auf ausreichend lange und häufige Ruhepausen.

Heimliche Affäre mit DOGS-Coach

Im Jahr 2014 machten unschöne Schlagzeilen die Runde. Immer wieder hieß es, mit Martins Frau Bianca Rütter würde die Trennung bevorstehen. Die Bunte schreibt sogar, seine Ehefrau habe Rütter bereits 2013 aus dem Haus geworfen. Grund dafür war, dass Martin Rütters Frau von Conny Sporrer erfahren hatte — einer Affäre ihres Ehemannes.

Sporrer ist lizenzierter DOGS-Coach in Wien und soll ein uneheliches Kind mit Rütter gezeugt haben.

Mittlerweile spricht Rütter in Interviews immer wieder von seiner Freundin, mit der nun offenbar in der Nähe von Köln lebt.

An Demenz erkrankte Mutter

Martin Rütters Mutter leidet an Demenz und lebt in einem Pflegeheim. Im Rahmen einer Fernsehsendung ließ er Zuschauer und Öffentlichkeit an dem Familienschicksal teilhaben. Auch in einem großen Interview mit dem Stern spricht er offen über die Demenz seiner Mutter.

Unsere Empfehlung: Live-Shows nicht verpassen!

Auch 2019 ist Martin Rütter wieder auf Tour — diesmal als Anwalt der Hunde. Seine Bühnenshow heißt „Freispruch“ und erfreut sich über so regen Besuch, dass sogar Zusatztermine stattfinden. Auch Ende 2019 stehen noch Termine an. So macht Hundeerziehung gleich doppelt Spaß.