wamiz-v3_1

Lappländischer Rentierhund

Andere Namen: Lapinporokoira

Lappländischer Rentierhund
Erwachsener Lappländischer Rentierhund © Shutterstock
Lappländischer Rentierhund

Der Lappländische Rentierhund, der oft mit dem Finnischen Lapphund verwechselt wird, ist ein ursprünglicher und robuster Schäferhund, der überaus angenehm im Umgang ist. Er ist sehr gesellig und aufnahmebereit, was seine Integration in seine Adoptivfamilie und in die Gesellschaft in größerem Rahmen erheblich erleichtert.

dna

Wichtige Informationen

  • Lebenserwartung : Zwischen 11 und 13 Jahren
  • Charakter : Anhänglich, Verspielt, Intelligent
  • Größe : Mittelgroß
  • Felltyp : Lang, Hart

FCI-Gruppe

FCI-Gruppe

Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion

Sektion 3 : Nordische Wach- und Hütehunde

Aussehen des Lappländischen Rentierhundes

Größe

Weibchen Zwischen 43 und 49 cm
Männchen Zwischen 48 und 54 cm

Gewicht

Weibchen Zwischen 25 und 27 kg
Männchen Zwischen 25 und 27 kg

Fellfarbe

Schwarz (von gräulich bis dunkelbraun), mit helleren Abzeichen.

Felltyp

Mittellang oder lang.

Glatt, abstehend und hart, mit einer feinen, dichten Unterwolle.

Augenfarbe

Dunkel.

Beschreibung des Aussehens

Dieser spitzartige, mittelgroße Schäferhund ist deutlich länger als hoch. Sein Knochenbau und seine Bemuskelung sind kräftig, ohne jedoch schwer zu wirken. Seine Augen wirken lebendig und stehen relativ weit auseinander. Sie sind oval und haben einen aufgeweckten, manchmal demütigen Ausdruck. Die Ohren stehen aufrecht, sind mittellang, stehen ziemlich weit auseinander und sind sehr breit am Ansatz. Der innere Bereich des Gesichts ist mit üppigem Fell bedeckt, vor allem im unteren Teil des Gesichts. Die Rute ist mittellang, tief angesetzt und mit üppigem Fell bedeckt.

Charakter des Lappländischen Rentierhundes

Anhänglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er hat eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Besitzern. Wie bei vielen nordischen Hunden sind Zeichen der Zuneigung bei ihm zwar selten, aber stets ehrlich.

Verspielt

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund ist sehr verspielt und liebt es über alles, schöne Momente mit seinen Besitzern zu verbringen.

Ruhig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Drinnen kann er sich ruhig und zurückhaltend verhalten, aber draußen muss er sich austoben.

Intelligent

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er ist ein geborener Hütehund, aber aufgrund seines folgsamen, eifrigen Charakters ist er auch für andere Aufgaben geeignet.

Jagdfreudig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund ist sehr gut für die Spurensuche geeignet, wird aber nicht oft für die Jagd verwendet.

Scheu

yellow-paw grey-paw grey-paw

Es handelt sich um einen sehr geselligen Hund, der keine Angst vor Fremden hat und sich ihnen gegenüber niemals aggressiv zeigt.

Unabhängig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund ist niemals eine Klette: er kann sich distanziert zeigen, bleibt aber immer sehr aufnahmebereit, wenn man ihm Aufmerksamkeit schenkt.

Verhalten des Lappländischen Rentierhundes

Kann alleine bleiben

yellow-paw grey-paw grey-paw

Es handelt sich nicht um einen Hund, der es mag, aus seiner sozialen Gruppe ausgeschlossen zu werden. Dieser Hund braucht regelmäßige soziale Kontakte, um sich voll entfalten zu können.

Gehorsam

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Der Lapinporokoira, wie er auch genannt wird, ist ein sehr folgsamer Hund, der schnell versteht, was man von ihm erwartet, sofern die angewendeten Methoden respektvoll, positiv und kohärent sind.

Bellen

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er bellt leicht - vor allem bei der Arbeit.

Ausreißer

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Wenn er eine Gelegenheit dazu bekommt, sich aus dem Staub zu machen, nimmt er sie wahr, und zwar vor allem, wenn er nicht jeden Tag außerhalb von seinem Garten Auslauf bekommt.

Zerstörerisch

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Dieser Hund kann Dinge zerstören, wenn er nicht jeden Tag genug Beschäftigung und Stimulationen bekommt.

Gierig

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Leckerchen sind ihm herzlich willkommen und ermöglichen es, die erwünschten Verhaltensweisen bei diesem Spitz beim Training positiv zu verstärken.

Wachhund

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Es handelt sich um einen sehr guten Beschützer - vor allem wegen seiner Vergangenheit als Rentierhund. Außerdem eignet er sich ausgezeichnet zum Alarmschlagen, weil er so leicht anschlägt.

Ersthund

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Die richtige Wahl ist gerade bei einem ersten Haustier besonders wichtig. Man sollte sich die Bedürfnisse des Hundes, den man adoptieren möchte, vorher genau anschauen und seine Instinkte verstehen, um herauszufinden, welche Lebensumgebung am besten für ihn geeignet ist. Wenn man sich für einen Arbeitshund entscheidet, ist das ein großer Schritt - man muss sich darüber im Klaren sein, dass man viel Zeit und Energie auf ihn verwenden muss.

Lebensstil

Lappländischer Rentierhund in der Wohnung

yellow-paw grey-paw grey-paw

Er ist eindeutig kein Hund, der für das Leben in einer Wohnung geeignet wäre. Er muss am besten auf dem Land leben können, in einem Haus mit gut eingezäuntem Garten und der Möglichkeit, jeden Tag auf großen Freiflächen herumzulaufen.

Sportlich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser Hund muss viel rennen und braucht daher auch ziemlich sportliche Besitzer, die viele Stunden am Stück mit ihm spazieren gehen.

Reisen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Seine mittlere Größe ermöglicht es ihm, seine Besitzer auf Reisen zu begleiten, aber dazu muss der lappländische Rentierhund schon von klein auf gut sozialisiert werden, damit er die Veränderungen seiner Umwelt mit Ruhe erleben kann.

Geselligkeit

Verträgt sich mit Katzen

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Damit Hund und Katze harmonisch zusammenleben können, muss man die beiden Arten von klein auf daran gewöhnen, miteinander in Kontakt zu sein.

Verträgt sich mit Hunden

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Er zeigt sich Artgenossen gegenüber niemals aggressiv und versteht sich sehr gut mit ihnen.

Geeignet für Kinder

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Dieser nordische Schäferhund kann problemlos bei einer Familie mit Kindern leben.

Geeignet für Senioren

yellow-paw yellow-paw grey-paw

Diesem Hund darf auf keinen Fall ein inaktiver Alltag aufgezwungen werden. Seine Besitzer müssen unabhängig von ihrem Alter dynamisch genug sein und ausreichend Zeit haben, um seinen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Preis eines Lappländischen Rentierhundes

Der Preis eines Lappländische Rentierhundes variiert je nach seiner Herkunft, seinem Alter und seinem Geschlecht. Aufgrund seiner Seltenheit in Deutschland sind keinerlei Informationen zu seinem Kaufpreis verfügbar.

Das durchschnittliche Budget, das für die körperlichen Bedürfnisse eines Hundes dieser Größe erforderlich ist, liegt bei ca. 40 €/Monat.

Pflege des Lappländischen Rentierhundes

Die Pflege dieses Hundes ist ziemlich einfach, muss aber regelmäßig erfolgen: Mindestens einmal pro Woche muss er gebürstet werden, damit die Schönheit und die Schutzeigenschaften seines Fells erhalten bleiben.

Haarausfall

Er verliert insbesondere während des Fellwechsels viele Haare.

Ernährung des Lappländischen Rentierhundes

Am besten sollte man diesen ursprünglichen Hund traditionell ernähren, und zwar mit Fleisch, Gemüse und kohlenstoffreichen Lebensmitteln. Allerdings können auch industriell hergestellte Produkte für ihn ausreichen, sofern man auf gute Qualität statt auf niedrige Preise achtet.

Gesundheit des Lappländischen Rentierhundes

Lebenserwartung

12 Jahre.

Robust

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Es handelt sich um einen überaus robusten Hund, der sehr selten krank wird und eine hohe Lebenserwartung hat.

Hitzeverträglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Hitze macht ihm nicht zu schaffen.

Kälteverträglich

yellow-paw yellow-paw yellow-paw

Seine doppelte Behaarung bietet ihm guten Schutz vor schlechtem Wetter.

Neigt zu Übergewicht

yellow-paw grey-paw grey-paw

Sein Maß an täglicher Bewegung muss hoch genug sein, damit kein Risiko für Übergewicht besteht.

Häufige Krankheiten

Bei dieser Rasse sind keinerlei Tendenzen zu bestimmten Erkrankungen bekannt.

Gut zu wissen

Lange Zeit wurden der Lappländische Rentierhund und der Finnische Lapphund als ein- und dieselbe Rasse angesehen. Dabei sind zahlreiche körperliche Unterschiede leicht zu erkennen.

Geschichte

Die Lappländer nutzten diesen Hund jahrhundertelang für das Hüten und Leiten von Rentierherden. Mit der Zucht dieser Rasse wurde gegen Mitte des vergangenen Jahrhunderts begonnen, als man feststellte, dass es sich bei dieser um eine andere Hunderasse als den Finnischen Lapphund handelte. 1996 wurde sie offiziell als eigenständige Rasse anerkannt.

Namen

Für eine Lappländische Rentierhund-Dame sind zum Beispiel Namen wie Luna, Maya oder Osiris geeignet. Namen wie Lucky, Rocker oder Sam stehen dem Lappländische Rentierhund-Herrn sehr gut.

Hier finden Sie alle Ideen für Hundenamen