Frau mit Allergie konnte das winzige mutterlose Kätzchen nicht zurück lassen, jetzt 7 Monate später …

Ein winziges, mutterloses Kätzchen lief allein auf den Straßen herum, bis sie von einem Hund gefunden wurde, der anhielt und seinen Besitzer auf das kleine Katzenbaby aufmerksam machte.

- Anzeigen -

Lerne Lu die Katze kennen!

RachelQueen

„Vor 7 Monaten bin ich spät in der Nacht mit meinem Hund spazieren gegangen, als er stehen blieb und anfing zu jammern, ich sah mich um und sah das kleinste Kätzchen, das ich je gesehen habe”, sagte Imager Nutzerin RachelQueen.

RachelQueen ist allergisch gegen Katzen, aber das hat sie nicht davon abgehalten, das Kätzchen mit nach Hause zu nehmen. Es war gegen Mitternacht, also sammelte sie alles, was sie im Haus finden konnte, um das Kätzchen zu füttern und sich in ein warmes selbstgemachtes Bett zu legen.

Ihr Plan war, das Kätzchen zu pflegen und sie wieder gesund zu machen, bevor sie sie zur Adoption bei einer lokalen Rettungsstation aufgab.

Aber das Kätzchen hatte eine andere Idee …

RachelQueen

Das kleine Kätzchen war so winzig, dass ihr Kopf kleiner war als der winzige Sojasoßen-Teller, von dem er aß.

- Anzeigen -

Lu schlief im Hut ihrer Retterin ein, nachdem sie ihr Katzenfutter aß, aber das kleine Baby war noch nicht über dem Berg. „Sie war nicht in der Lage, wach zu bleiben, zu trinken oder zu spielen, sie hat sich nicht geputzt oder ihr Futter vertragen, sie war nicht in der Lage zu laufen, den Kopf hochzuhalten, nichts, wirklich beängstigend.”

RachelQueen

Sie brachte das Kätzchen zum Tierarzt. Mit 3,5 Wochen war sie viel kleiner als sie in ihrem Alter sein sollte. „Sie wurde mit einem Geschwür diagnostiziert, das sich durch Unterernährung auf ihrer Zunge gebildet hatte, was es zu schmerzhaft machte, zu fressen, zu trinken oder sich zu reinigen. Lu hatte auch eine Infektion der oberen Atemwege, weswegen sich ihre Nase und ihre Augen schlossen, sie hatte Würmer, Marmiten und war dehydriert.”

Aber das kleine Mädchen ist ein Kämpfer. Jeden Tag wurde sie etwas stärker und miaute etwas lauter. „Nach einer Woche Flaschenfütterung und Antibiotika konnte Lu endlich klettern, spielen und hatte einen vollen Appetit!”

RachelQueen

Nach vier Monaten war Lu größer und erholte sich. Das zärtliche kleine Mädchen gewann das Herz ihrer Besitzerin.

Sie dachten, sie würden sie zur Adoption abgeben, wenn es soweit war, aber sie tat es nie … sie hatte bereits ihr neues Zuhause gefunden.

- Anzeigen -
RachelQueen

Sieben Monate nach der Rettung …

„Obwohl ich sehr allergisch bin (ich kann nicht in der Gegenwart von Katzen ohne Inhalator atmen), ist dieses kleine Mädchen mein lautester und bester Freund, sie läuft im Haus herum, als ob es ihr Haus ist.”

RachelQueen hatte sich nie ein Leben mit einer Katze vorgestellt, bis sie Lu traf. „Ich hatte ernsthaft keine Ahnung, wie viel Persönlichkeit Katzen haben! Super süß.”

RachelQueen

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden.