15 weit verbreitete Pflanzen, die für Katzen giftig sind

Ob du ein Gärtner bist oder es einfach nur genießt, frische Blumen in deinem Haus zu haben, wenn du mit Tieren zusammen lebst, dann solltest du deine Pflanzen kennen. Achte darauf, dass jede Pflanze, mit der deine Tiere in Kontakt kommen könntest – sei es in deinem Garten, auf einem Spaziergang oder in einer Vase auf deinem Tisch – ungiftig ist.

- Anzeigen -

Hier sind 15 beliebte Pflanzen, die giftig für Katzen sind, basierend auf Informationen, die von der ASPCA zur Verfügung gestellt wurden. Die folgende Liste ist keinesfalls vollständig, du kannst die gesamte Liste der ASPCA für Hunde, Katzen und Pferde einsehen, indem du hier klickst.

Wir alle lieben es, die Pflanzen zu genießen, die mit dem Wechsel der Jahreszeiten einhergeht, und mit ein bisschen Vorsicht können alle in Sicherheit bleiben!

1. Apfel (Teile)

- Anzeigen -

Obwohl das Fruchtfleisch eines Apfels für dein Kätzchen sicher ist, sollten Haustiereltern mit Apfelbäumen in ihrem Garten sehr vorsichtig sein. Teile der Frucht, einschließlich der Stängel, Blätter und Samen, enthalten Zyanid, was eine Gefahr darstellt, wenn deine Katze die zerfallenden Früchte, die auf den Boden gefallen sind, zu knabbern beginnt.

2. Aloe

Menschen nutzen Aloe-Gel, um Verbrennungen und Kratzer zu heilen, aber die Pflanze kann giftig sein, wenn dein Haustier sie aufnimmt. Das kann zu Erbrechen, Lethargie und Durchfall führen.

- Anzeigen -
Zurück1 von 7