Sie kämpften gegen die Zeit, um vier Welpen zu retten, schau dir an, wie es ihnen jetzt geht!

Sechs Welpen brauchten dringend Hilfe. Sie hatten so einen schweren Fall von Räude, dass sie ihr ganzes Fell verloren. Die Welpen wurden von einem verlassenen Haus in Detroit beschlagnahmt. Das Tierheim war überfüllt, also fragten sie Kristina Rinaldi um Hilfe.

- Anzeigen -

Kristina Rinaldi, die Direktorin von Detroit Dog Rescue (DDR), erzählte The Dodo: „Ich habe in meiner Hunderettungskarriere viele Räude-Fälle gesehen, aber das war die schlimmste Räude, die ich je gesehen hatte. Ihre Lymphknoten waren geschwollen. Ihre Augen waren geschwollen. Ihre Haut schälte sich ab. „

Detroit Dog Rescue

Die Welpen standen am Rande des Todes. In nur kurzer Zeit sind zwei Welpen leider verstorben. Die Zeit war knapp! Sie kämpften gegen die Zeit! Die restlichen Welpen wurden von DDR-Freiwilligen benannt: Wilbur, Petunia, Pinkie und Arthur.
Das medizinische Personal stimmte zu, dass sie ihre Schmerzen durch Medikamente lindern konnten. Sie versuchten alles, um die Welpen zu retten.

Jeden Tag ging es den Welpen besser und besser, aber sie hatten noch einen langen Weg vor sich. Sie blieben für 12 Wochen in der Station, dann wurden sie in eine Pflegefamilie gebracht. Ihre Räude war immer noch sehr ernst und sie waren noch haarlos. Also trugen die Welpen Anzüge, um den Juckreiz zu lindern und, um sie warm zu halten.

- Anzeigen -

„Alle in unserem Team, die ein Baby hatten, brachten einen Strampler für einen Welpen, weil ihre Haut so sensitiv war“, sagte Rinaldi. „Sie trugen die Baby-Sachen für etwa vier Monate.“

Detroit Dog Rescue

Mit extremer Geduld und Liebe von ihren Pflegefamilien und den Willen der Welpen, wurden sie gesünder. Ihr Fell begann auch zu wachsen! Wundervoll!

Dank der Retter, die sie nicht aufgeben wollten, sind vier Hunde am Rande des Todes zurück ins Leben gekommen!

- Anzeigen -
Detroit Dog Rescue

Rinaldi sagte es am besten: „… wir treffen immer die Entscheidung, wenn du es ganz fest versuchst, kannst du es auch schaffen. Nichts ist unmöglich.“

Hinterlasse eine Antwort