Katzen haben diese japanische IT-Firma übernommen

Bei Ferray Corporation in Tokio ist jeden Tag Bringe Deine Katze Mit Zur Arbeit- Tag.

Wenn du Haustiere hast, dann weißt du, wie schwer es sein kann, sie jeden Tag zu verlassen und zur Arbeit zu gehen. (Auch wenn du kein Haustier hast, ist es hart genug, jeden Tag zu arbeiten). Eine japanische Firma hat einen Weg gefunden, um es ein wenig erträglicher zu machen.

- Anzeigen -

Die IT-Firma Ferray Corporation in Tokio, Japan, ermöglicht es den Mitarbeitern, ihre Katzen mit ins Büro zu bringen. Das Unternehmen führte auf Anfrage von einem seiner Mitarbeiter im Jahr 2000 die „Bürokatzen“ -Politik ein. Nun, neun Katzen essen, schlafen und laufen frei im kleinen Büro herum, berichtet die Agence France-Presse.

@v_ume

Ferray Mitarbeiter Eri Ito sagte, dass Büro Katzen gegen Stress helfen.

„Katzen schlafen einfach neben uns … es ist so beruhigend“, sagte sie zu Agence France-Presse.

Denke nur mal daran, wie schön es wäre, wenn du eine Katze kuscheln könntest, während du an deinen monatlichen Berichten arbeitest. Und sie werden dich immer daran erinnern, wenn es Zeit zum Mittagessen ist.

Die Katzen scheinen es im Büro auch zu mögen. Zum einen gibt es viele Kisten zum Spielen.

Aber die Katzen-Mitarbeiter können manchmal auch ein paar Probleme machen.

„Manchmal läuft eine Katze auf ein Telefon und unterbricht so den Anruf, oder sie schalten die Computer ab, indem sie auf den Aus-Schalter laufen”, sagte Hidenobu Fukuda, der Ferray leitet der Presseagentur.

Klingt, als ob die Katzen die wahren Chef in diesem Büro wären.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort